Bischofsmais Infopage  
- Wissenswertes

   Geschichtliches
   Brauchtum
   Veranstaltungen
   Bericht vom Geißkopf
   Anreise
   Ortsplan
   Wissenswertes von A-Z
   Newsletter


- Ausflugsziele

   St. Hermann
   Pfarrkirche St. Jakobus
   Teufelstisch
   Geißkopf
   Ziele in der Umgebung


- Aktivitäten

   Wandern
   MTB Zone Bikepark
   Wintersport


- Kontakt

   Touristik Information
   Prospektanforderung
   Anfrageassistent
   Impressum


 

© 2017 by Karl-Heinz Blenk
Ein Projekt von WHS blenk.net
Hosted by nbsp GmbH
 

  Ortsinformationen     Unterkünfte     Unternehmen     Impressum   English  English

Der Teufelstisch


Der TeufelstischEine Wanderung zum Teufelstisch (901 m), einem seltsamen Steingebilde, lohnt sich. Über die Entstehung dieser seltsamen Formation aus Steinen gibt es mehrere Sagen.
Zum einen wird erzählt, dass der Teufel gerade beim Mittagessen an seinem "Teufelstisch" saß, als das Glockengeläut von St. Hermann ertönte. Voller Entsetzen und Wut ließ der Teufel sein Essen zurück und flüchtete. Das Essen, einen Schweinsbraten mit Knödeln, soll man angeblich heute noch versteinert finden.

Eine andere Sage erzählt, dass der Teufel auf diesem Berg einen Stein zum Untergang von Deggendorf bereit hielt, den er auf Deggendorf schleudern wollte als plötzlich die Kirchenglocke von St. Hermann läutete.

Vom Teufelstisch aus hat man einen wunderbaren Panorama-Blick auf die Kreisstadt Regen.


Panorama vom Teufelstisch - im Hintergrund die Landkreishauptstadt Regen